BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Linkenheim-Hochstetten

Dienstag, 6.10.2015, 19.00 Uhr, Filmabend in der Gaststätte Badenia, Reitäckerweg 2


Der Inhalt - Kurzfassung

Zwei führende Molekularbiologen in Schottland und Kalifornien veröffentlichten kritische Ergebnisse ihrer Forschung zu gentechnisch veränderter Nahrung (GM-Food). Sie verloren ihre Arbeit und wurden darüber hinaus persönlich ruiniert durch Streichung der Forschungsmittel und Zerstörung ihres wissenschaftlichen Rufs.

Der Film erzählt aber auch die Geschichte ihres persönlichen Mutes und ihres Verantwortungsgefühls der Öffentlichkeit gegenüber, die bereits jahrelang GM-Food konsumiert.

Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, dass 95% der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5% der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit – können wir alle – den Wissenschaftlern noch trauen?

 

anschliessend Diskussion mit Harald Ebner (MdB), Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik



Harald Ebner, MdB